Schlussstrich zum Jahresende

28. Dezember 2013

Wie bereits anhand der spärlichen Blog-Einträge in den letzten Monaten abzulesen ist, hat die Fotografie ihren Reiz für mich inzwischen gänzlich verloren. Und auch wenn ich immer noch ein wenig die Hoffnung hege, dass dies ein vorübergehender Zustand ist – weshalb ich fürs Erste noch davon abgesehen habe, meine Ausrüstung zu verkaufen –, will ich mit diesem Post zum Jahresende ersteinmal schließen. Eine Galerieseite für 2014 werde ich demnach nicht einrichten, bevor es nicht irgendwann wieder neues Fotomaterial gibt …

Die Versenker II

16. Oktober 2013

»Wertlos«, das zweite Studio-Album der Band »Die Versenker«, steht kurz vor seiner Veröffentlichung. Wie bereits beim ersten Album stammen die Fotos für Cover und Booklet aus meiner Kamera, und es ist mir auch diesmal eine große Freude, meinen bescheidenen Teil zum Gelingen der CD beigetragen zu haben.

(Da ich beim Shooting mit unterschiedlichen Einstellungen gearbeitet habe, verzichte ich an dieser Stelle auf die gewohnten technischen Angaben.)

Gestern habe ich mich zum ersten Mal in einem richtigen Fotostudio eingemietet. Ich war anfangs sehr nervös, ob ich dort überhaupt zurechtkomme, aber zu meinem Erstaunen war es einfacher als meine sonstige Homestudio-Lösung. Dass mein Modell Kira auch zum ersten Mal im Studio war, mag man gar nicht glauben. Wir haben, wie hier zu sehen, mit klassischen Studio-Porträts angefangen; weitere Bilder folgen.

23.3.2013 | EOS 5DII | 1/125s | f/8 | 200mm | ISO 100

Frohe Weihnachten!

24. Dezember 2012

Heiligabend: Die beste Gelegenheit, ein wenig besinnlich-kitschig zu werden – und die Kamera mit an den Frühstückstisch zu bringen. Allen Besuchern meines Blogs wünsche ich frohe Festtage!

 

 

24.12.2012 | EOS 5DII | 1/80s | f/3,5 | 70mm | ISO 500

Neuzugang

3. November 2012

Auch wenn ich die meisten manuellen Objektive, mit denen ich im Verlauf der letzten knapp zwei Jahre experimentiert habe, wieder verkauft habe, begleiten mich das 35mm-Flektogon und das 50mm-Summicron beinahe täglich. Seit Längerem war ich nun schon auf der Suche nach etwas Glas im Bereich zwischen 80 und 100mm, das einerseits nicht zu teuer (Wunschmarke 100 €) ist, aber zugleich nicht zu sehr gegen die Abbildungsleistung meiner Zeiss- und Leica-Objektive abstinkt; dabei soll es schön kompakt und leicht sein und keine allzu lange Nahgrenze haben (Brennweite × 10 ist mein Maximum). Dass ich unter diesen Bedingungen kein hochlichtstarkes Objektiv bekomme, war von Vornherein klar.
Mit dem Rolleinar-MC 2,8/85 (QBM) scheine ich gestern meinen Wunsch erfüllt bekommen zu haben. Dieses recht seltene, dabei aber durchaus günstige Objektiv – baugleich übrigens mit dem Voigtländer AR 2,8/85mm – soll auf Augenhöhe mit dem hervorragenden Zeiss Sonnar 2,8/85mm sein, und erste heimische Testbilder sind äußerst vielversprechend.

3.11.2012 | EOS 300D | 1/80s | f/4 | 51mm | ISO 400

Schon seit dem Voigtländer Ultron 2/40mm SL II wünschte ich mir als »Immerdrauf«-Objektiv: 40mm Brennweite (ein guter Kompromiss zwischen der klassischen Reportage-Brennweite 35mm und der Normal-Brennweite 50mm), flache ›Pancake‹-Bauweise (leichtgewichtig und relativ unauffällig) und eine passable Lichtstärke (für mich Blende 2,8 und größer). Canon hat meine Wünsche endlich erhört, und vorhin hat der Postbote das lang ersehnte Objektiv gebracht. In den nächsten Tagen hoffe ich dann, mehr zu diesem Objektiv aus der Praxis sagen zu können.

23.6.2012 | EOS 5DII | 1/20s | LW -0,7 | f/2,8 | 40mm | ISO 3200

Osterurlaub 2012

10. April 2012

Ich melde mich von einem kurzen Osterurlaub zurück, den wir an der Nordsee verbracht haben. (Kein Internet in der Ferienwohnung, daher keine Blog-Pflege in diesen Tagen!) Natürlich hatte ich die Kamera dabei, und ich wollte unbedingt – den Feiertagen angemessen – ein Osterlämmchen ablichten. Doch obwohl ich mich todesmutig in ein Rudel Schafe stürzte (ich hatte nur mein Standard-Zoom am Mann, kein Tele-Objektiv), wollte das gewünschte Bild nicht glücken. Erst als ich schon aufgegeben hatte und den Deich verlassen wollte, erbarmte sich dieses Lamm meiner und zeigte mir die klassische Pose. Danke!

7.4.2012 | EOS 5DII | 1/1250s | f/5,6 | 70mm | ISO 100

Verstärkung

2. April 2012

Eine leistungsstarke Spiegelreflex-Kamera ist eine feine Sache, aber insbesondere seit ich den »Ziegelstein« (EF 2,8/24-70mm) angeschafft habe, muss ich zugeben: Klein und unauffällig ist anders! Und so habe ich mir nun – quasi für zwischendurch – eine Olympus Pen gegönnt, deren vorvorletzte Generation kaum noch etwas kostet, meinen Ansprüchen aber vollkommen genügt. Da ich diese Kamera vor einer Weile schon einmal kurz ausprobiert hatte, habe ich noch einen Adapter hier, mit dem sich alte manuelle Objektive anschließen lassen (hier das RMC Tokina 3,5/17mm), denn Geld für mFT-Objektive möchte ich derzeit nicht ausgeben. Aber nach inzwischen anderthalb Jahren Übung mit den »Altgläsern« ist das kein fotografisches Hindernis mehr.

2.4.2012 | EOS 20D | 1/125s | f/5,6 | 50mm | ISO 400

Wie immer, wenn ich für mich fotografisches Neuland betrete, gibt es an dieser Stelle einen kurzen Bericht mit einigen Bildern nebst Überlegungen und Anmerkungen. Auch wenn die Einladung der Band eher in die Richtung ging, dass ich vielleicht nebenbei ein paar Fotos machen könne, war der Abend für mich von Anfang an als Fototermin eingeplant – entsprechend bin ich natürlich auch nicht ganz unvorbereitet dort aufgeschlagen …

Den Rest des Beitrags lesen »

Am kommenden Freitag geben > Die Versenker einige Minikonzerte, um ihre aktuelle CD vorzustellen. Ein > Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger, der die Band kurz vorstellt, wird begleitet von einem der Bilder, die wir im vorigen Frühjahr in der Kölner U-Bahn gemacht haben. Einmal mehr hat sich dieses Shooting also sehr gelohnt! – Aller Voraussicht nach werden wir im kommenden Frühjahr ein weiteres Shooting machen, diesmal im Duisburger Landschaftspark. Ich freue mich schon darauf!