Trübe Aussicht

1. Februar 2013

Manchmal kann ich es mir doch nicht verkneifen, und so habe ich für gut verschmerzbare 10 Euro ein Vivitar 2,5/35mm mit Olympus-OM-Anschluss (hergestellt seinerzeit von Tokina) aus der virtuellen Buch geangelt, das – vor allem angesichts des Preises – einen überraschend guten ersten Eindruck hinterlässt. Aber der Blick des Katers verrät es: Für ausgiebere Praxistests ist heute nicht das Wetter.

1.2.2013 | EOS 5DII | 1/50s | f/2,5 | 35mm | ISO 100

Kalte Füße

21. Januar 2013

Der Kater hat wirklich eine Engelsgeduld: Mehr als eine halbe Stunde schaut er mir beim Schneeschippen zu, ohne eine Pfote zu rühren. Nicht, dass er mir einmal seine Hilfe angeboten hätte! Immerhin hat er trotz ungemütlicher Kälte freiwillig vor der Tür gewartet, bis ich meine Kamera geholt habe – manchmal ist er doch ein Team-Player, auch wenn sein Gesichtsausdruck zur Eile mahnt.

21.1.2013 | EOS 5DII | 1/640s | LW +0,7 | f/3,5 | 200mm | ISO 400

Futtersuche

4. Dezember 2012

Für ein neues Tele-Objektiv sind die Rehe hinterm Haus, die nun vermehrt unsere Wiese abgrasen, immer ein dankbares Testmotiv. (Wie von einem 2,8/70-200mm nicht anders zu erwarten, hat es den Test mit Bravour bestanden.) Manchmal fühlt sich ein Reh auch durchaus beobachtet, aber wenn ich im Wohnzimmer hinter der Fensterscheibe stehe, nützt alles Schnüffeln leider nichts …

4.12.2012 | EOS 5DII | 1/800s | f/2,8 | 200mm | ISO 800

Lückenbüßer

29. November 2012

Selbst wenn ich – wie dieser Tage einmal wieder – eigentlich gar keine Zeit zum Fotografieren habe, lassen mich immerhin die Rehe nicht im Stich: Nun, da es draußen ungemütlicher wird, lassen sie sich beinahe täglich hinterm Haus blicken, und wenn die Kamera am Fenster liegt, kann ich manchmal die Gelegenheit einfach nicht ungenutzt lassen.

18.11.2012 | EOS 5DII | 1/160s | f/6,3 | 300mm | ISO 3200

Neue Nachbarn

11. September 2012

Zwei Wochen ohne neue Fotos auf meinem Blog – ich war ein wenig erschrocken, als ich das gerade bemerkte. Meistens fotografiere ich derzeit jedoch im Auftrag, und die Ergebnisse sind nicht für diese Seite bestimmt. – Neben den Rehen haben sich seit einigen Wochen weitere tierische Nachbarn bei uns eingefunden: Ein Eichhörnchen-Paar tollt mit schönster Regelmäßigkeit in den Bäumen neben dem Haus. Hoffentlich werden sie nicht so zutraulich, dass sie ihre Vorsicht vor dem Kater verlieren …

9.9.2012 | EOS 5DII | 1/40s | f/6,3 | 300mm | ISO 1600

(Ohne Titel)

2. August 2012

Die Luft in Köln war heute drückend warm, und so kam das Wasserspiel diesem Gesellen gerade recht, um zu trinken und sich etwas abzukühlen. Allerdings machte er nach kurzer Zeit den Eindruck, als sei die Abkühlung ein wenig zu viel des Guten gewesen. Kein außergewöhnliches Bild, aber ein Schnappschuss, der mir gut gefällt.

2.8.2012 | EOS 5DII | 1/800s | LW -0,7 | f/2,5 | 50mm | ISO 100

(Ohne Titel)

14. Juli 2012

Auch in Düsseldorf wurde einem gestern kaum eine trockene Minute gegönnt. Immerhin: Für ein paar triste Schwarzweiß-Aufnahmen war das Wetter mehr als geeignet. Vielleicht sollte ich mir auch einfach eine Unterwasser-Kamera zulegen und mein Hobby künftig ins nasse Element verlegen – und dann könnte ich den Apparat auch wieder unbesehen auf einen Sommerspaziergang mitnehmen. (Verbitterung? Ein wenig vielleicht …)

13.6.2012 | EOS 5DII | 1/50s | f/5,6 | 40mm | ISO 100

Die Ferien stehen vor der Tür, und ich hoffe, fotografisch bald wieder etwas aktiver werden zu können, als ich es in den vergangenen Wochen war. Motivisch bin ich derzeit … nun ja … etwas lustlos, aber eine Mütze Schlaf und anständiges Wetter sollten das wohl bald wieder zum Besseren wenden.

29.6.2012 | EOS 5DII | 1/800s | f/5,6 | 100mm | ISO 200

Lang vermisst

16. Juni 2012

Es ist schon eine Weile her, dass ich einen Rehbock aus der Nähe gesehen habe. Doch als ich vorhin an diesem trüben Tag (was im Oberbergischen gerne »Sommer« genannt wird) aus dem Fenster sah, stand er dort und präsentierte sich wie bestellt. Die Kamera lag zum Glück in Reichweite.

16.6.2012 | EOS 5DII | 1/320s | f/6,3 | 300mm | ISO 800

 

(Ohne Titel)

10. Juni 2012

Auch wenn die Schönheit bekanntlich im Auge des Betrachters liegt, ist mein erster Gedanke beim Öffnen von Bildern wie diesen auf dem Monitor nicht selten: »Du wirst wohl keinen Wettbewerb gewinnen!« Dessen ungeachtet fasziniert mich der Blick in die Makrowelt selbst bei solch banalen Motiven wie einer Fliege immer wieder aufs Neue – und solche Bilder sind darüber hinaus auch schnell gemacht.

10.6.2012 | EOS 5DII | 1/400s | f/4 | 400mm | ISO 400